Datenschutz in der Microsoft Cloud – Wie funktioniert das eigentlich?

Datenschutz in der Microsoft Cloud – Wie funktioniert das eigentlich?

Layer2 und Microsoft Cloud Datenschutz

„Wie sicher sind unsere Daten in der Cloud? Kann die NSA Daten wirklich einfach einsehen, wenn sie den Zugriff auf diese fordert?“ fragen sich viele unserer Kunden immer noch. Wir setzen schon lange auf die Cloud-Dienste von Microsoft und halten die Services für absolut sicher. Für unsere Kunden haben wir uns aber noch eingehender zu dem Thema „Datenschutz“ informiert. Genaue Einblicke haben wir gestern auf dem Microsoft Cloud Event „Die Microsoft Cloud – Rechtliche Aspekte und technische Informationen“ bekommen.

Im Februar haben wir hier im Blog schon darüber berichtet, dass Microsoft sich nach ISO/IEC 27018 weiter zertifizieren lassen hat. Hier können Sie den Artikel noch einmal nachlesen: http://blog.layer2.de/microsoft-datenschutz-jetzt-auch-offiziell-der-cloud-zertifiziert/

Wir haben von Maria Wastlschmid (Business Development Manager Azure, Microsoft Deutschland GmbH) und Florian Müller (Lösungsberater Productivity, Microsoft Deutschland GmbH) erfahren, welche Sicherheitsleistungen die Microsoft Online Services schon von Hause aus mitbringen und wie diese funktionieren. Microsoft setzt auch verstärkt auf Cybercrime Bekämpfung. Dr. Julia Keim von der Rechtsabteilung Microsoft Deutschland GmbH hatte dazu ein paar sehr interessante Informationen.

Der datenschutzrechtliche Rahmen der Microsoft Cloud Services wurde uns vom Rechtsanwalt Dr. Jan-Peter Ohrtmann (PricewaterhouseCoopers Legal AG) erklärt und genau analysiert. Prof. Dr. Michael Schmidl, Rechtsanwalt bei Baker & McKenzie hat uns seine Erfahrungen aus der Beratungspraxis näher gebracht. Der spezielle Fokus lag hier besonders auf dem Datenschutzrecht. Wie es sich mit dem Datenschutz in den Microsoft Cloud Verträgen verhält, haben uns Alexandra Buchberger und Bettina Sonnemann von der Rechtsabteilung der Microsoft Deutschland GmbH erläutert. Die Zusammenarbeit mit den Aufsichtsbehörden spielt auch hier wieder eine zentrale Rolle. Datenschutzbehörden und die Cloud? – Wie das national und international zusammenpasst, hat uns Dr. Fabian Niemann, Rechtsanwalt von Bird & Bird LLP ganz genau erklärt.

Die NSA fragt Daten bei Microsoft an. Und jetzt? Gibt Microsoft diese einfach raus? Die klare Antwort ist: NEIN. Der Konzern wehrt sich verbissen seit über einem Jahr dagegen, die Daten rauszugeben. Dr. Swantje Richters von der Rechtsabteilung bei Microsoft Deutschland hat uns tiefere Einblicke in diesen Rechtsstreit mit der Stadt New York gegeben. Das letzte Wort hatte Prof. Dr. Peter Bräutigam (Rechtsanwalt Noerr LLP). Er hat noch mal mit allen Teilnehmern besprochen, welches Gesetzt und welche Paragraphen für den Datenschutz in der Cloud besonders relevant sind.

Wir sind jetzt umfassend über die aktuelle Rechtslage zum Thema „Datenschutz in der Cloud“ informiert. Das Event hat unsere Meinung, dass Kundendaten in der Microsoft-Cloud absolut sicher sind, wieder einmal bestätigt. Sie sind doppelt und dreifach gesichert, zum einen durch die Microsoft-Verträge und das Safe-Harbour-Abkommen und zum anderen durch die EU-Standardvertragsklauseln.

Wer noch mal tiefer in das Thema einsteigen möchte, kann sich im Microsoft Trust Center detaillierter darüber informieren: http://products.office.com/de-de/business/office-365-trust-center-cloud-computing-security.

 

Bild: © 2015 Microsoft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Adresse

Layer 2 GmbH
Eiffestraße 664b
20537 Hamburg

Tel.: +49 (40) 28 41 12 - 10
Fax: +49 (40) 28 41 12 - 16
Mail: info@layer2.de

Folgen Sie uns!

LinkedInXingFacebookTwitter

Google +YouTubeRSS